• Presse
  • Kontakt
  • deutsch | english
mobile icon
Wissenschaftlicher Bereich
Assoziierte
Wissenschaftler/innen
Portal e-teaching
Medientechnik
Hilfskräfte und
Praktikant/innen
Verwaltung und
Hausdienst
Ehemalige
Direktorat und
Sekretariate
Alle
auswählen
Romy Brömme
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Romy Brömme

Mitglied der Arbeitsgruppe Multimodale Interaktion

Romy Brömme ist seit März 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am IWM in der Arbeitsgruppe Multimodale Interaktion bei Prof. Dr. Gerjets. In ihrer Forschung beschäftigt sie sich mit der lernförderlichen Gestaltung von (mobilen) Multitouch-Eingabegeräten. Innerhalb ihrer Forschungsprojekte konzentriert sie sich auf den Einfluss der Hand-Stimulus-Nähe auf die kognitive Informationsverarbeitung und den Einfluss alternativer Textdarbietungsmöglichkeiten, wie z.B. die rapid serial visual presentation (RSVP) Methode, auf das Textverstehen.

Romy Brömme studierte Psychologie (M.Sc. 2014) an der Universität zu Köln und Gießen mit den Schwerpunkten Kognitive Psychologie, Neuropsychologie sowie Medien- und Kommunikationspsychologie. Während ihres Studiums arbeitete sie als Versuchsleiterin am Max-Planck-Institut für neurologische Forschung, als Tutorin der Entwicklungspsychologie an der Universität Gießen sowie als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin im Bereich Gesundheits- und Sozialforschung. In ihrer Masterarbeit beschäftigte sie sich mit der altersgerechten Visualisierung von Netzplänen im computergestützten Projektmanagement.



 

Curriculum Vitae   

Projekte

Der Einfluss des Near-Hand-Effekts auf kognitive und emotionale Verarbeitungsprozesse bei der Nutzung von Multi-Touch-Oberflächen

Tagungsbände

Bützler, J., Brömme, R., Bröhl, C., Djaloeis, R., & Schlick, C. (2014). Altersrobuste Gestaltung von Netzplänen in Projektmanagementsoftware. In Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V. (Ed.), Gestaltung der Arbeitswelt der Zukunft - 60. Kongress der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft (pp. 147-149). Dortmund: GfA-Press.
 

Bützler, J., Brömme, R., Bröhl, C., Jochems, N., & Schlick, C. M. (2014). Layout structures of network diagrams in project management software: An age-differentiated empirical investigation concerning space and symmetry. In T. Ahram, W. Karwowski, & T. Marek (Eds.), Proceedings of the 5th International Conference on Applied Human Factors and Ergonomics AHFE 2014 (pp. 368-379). Kraków:.
 

Konferenzbeiträge

Brömme, R., Brucker, B., & Gerjets, P. (2018, August). Embodied interaction during handheld reading: The role of codality- and content-specific processing near the hands for multitouch-based instructional environments. European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Special Interest Group (SIG) 6: Instructional Design & Special Interest Group (SIG) 7:Technology-Enhanced Learning and Instruction. Bonn. [Talk]
 

Brucker, B., Brömme, R., Weber, S.-C., & Gerjets, P. (2017, August). Learning on multi-touch devices: Is directly touching dynamic visualizations helpful? 17th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Special Interest Group (SIG) 2. Tampere, Finland. [Talk]
 

Brömme, R., Brucker, B., & Gerjets, P. (2017, August). Hands on and action: Near-hand film presentation boosts attentional control on multi-touch devices. 17th Biennial Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI). Special Interest Group (SIG) 2. Tampere, Finland. [Talk]
 

Brömme, R., Gottschling, S., Brucker, B., & Gerjets, P. (2017, March). Upside down: hand proximity fosters attentional processing but not cognitive control in a visuospatial task-switching paradigm. 59. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP). Dresden. [Talk]
 

Brömme, R., Brucker, B., & Gerjets, P. (2015, March). In touch or out of control: The influence of hand proximity on inhibitory control processes in younger and older adults. 57. Tagung experimentell arbeitender Psychologen (TeaP). Hildesheim. [Poster]
 

Brömme, R., Tibus, M., & Gerjets, P. (2015, September). Speed up your reading: Higher efficiency of reading with an RSVP-based speed reading app. 9th Conference of the Media Psychology Division. Tübingen. [Talk]
 

Brömme, R., Tibus, M., & Gerjets, P. (2015, September). Effizienter lernen mit der Schnelllese-App. 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS). Kassel. [Vortrag]
 

Tibus, M., Brömme, R., & Gerjets, P. (2015, September). Schnelllese-Apps und Kausalinferenzen beim Lernen mit expositorischen Texten. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS). Kassel. [Vortrag]
 

Brucker, B., Edelmann, J., Brömme, R., & Gerjets, P. (2014, August). The proximity of the hands to the objects influences learning on multi-touch devices: Touch pictures, but don’t touch words! Meeting of the EARLI SIG6 Instructional Design & SIG7 Learning and Instruction with Computers. Rotterdam, The Netherlands. [Poster]
 

Brömme, R., Esser, S., Wothge, J., & Stahl, J. (2012, Juni). Der Einfluss perzeptueller Erwartung bei der Fehlerdetektion. Psychologie und Gehirn. Jena. [Poster]
 

Kontakt

Romy Brömme

Romy Brömme

Schleichstraße 6
72076 Tübingen
Zimmer 6.999
Tel.: +49 7071 979-231
Fax: +49 7071 979-126