mobile icon
Stellenangebote

Stellenausschreibung 1018-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.09.2020, befristet für 3 Jahre und vorbehaltlich der endgültigen Bewilligung der Projektmittel, einen engagierten

Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

in Vollzeit

für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt „Wirkfaktoren und Good Practice bei der Gestaltung hybrider Lernräume (HybridLR)“. In diesem Kooperationsprojekt mit der TH Köln sollen Lösungsansätze und Wirkfaktoren bei der Gestaltung hybrider Lernräume generiert und empirisch erforscht werden. Die Projektarbeit erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem am IWM entwickelten und betriebenen E-Learning-Informationsportal e-teaching.org.

Ihre Aufgaben:

  • Sammlung und Beschreibung von Good Practices zum Einsatz hybrider Lernräume in der Hochschullehre (u.a. als Entwurfsmuster/Pattern)
  • Konzeption und Durchführung einer Laborstudie zur Rezeption von Entwurfsmustern
  • Entwicklung und Durchführung eines mehrwöchigen Kursangebots auf e‑teaching.org mit begleitender Forschung
  • Erstellung prozessbegleitender Materialien (Booklets, Anleitungs-Videos und Online-Texte)
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen, Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium (Master oder Diplom), vorzugsweise mit bildungswissenschaftlicher oder medienpsychologischer Ausrichtung
  • Kenntnisse in Forschungsmethodik und Erfahrungen mit der Durchführung empirischer Studien
  • Erfahrungen mit der verständlichen Aufbereitung von wissenschaftlichen Inhalten für ein heterogenes Zielpublikum
  • Kenntnisse über den Einsatz digitaler Medien in der (Hochschul-)Lehre sowie ein umfassender Überblick über die E-Learning-Landschaft im deutschsprachigen Raum sind erwünscht
  • Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit
  • Kenntnisse im Umgang mit HTML, Redaktionssystemen, Bild- und Audioaufbereitung sind von Vorteil

Wir bieten:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L), einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Für nähere Informationen steht Ihnen Frau Dr. Anne Thillosen unter Tel.: 07071 / 979-106 oder E-Mail: gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Kennziffer 1018-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1017-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.09.2020 oder später, befristet für 3 Jahre, einen engagierten

Wissenschaftlichen Mitarbeiter/ Doktoranden (m/w/d)

in Teilzeit

für das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Projekt „Perzeptuelle und Kognitive Einflussfaktoren Multisensorischer Integration“. Der Beschäftigungsumfang beträgt 65%. Die Erstellung einer Promotion in dem genannten Themenfeld ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung, Auswertung, und Dokumentation empirischer Studien
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen,
    Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Ihr Profil:

  • Starkes Interesse an kognitiver Psychologie mit einem Schwerpunkt auf multisensorischer Integration
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Analyse empirischer Untersuchungen im Bereich kognitiver Psychologie
  • Überdurchschnittlicher Abschluss in Psychologie oder einem verwandten Fachgebiet
  • Sehr gute Englischkenntnisse

Unser Angebot:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm und ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L),
    einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Hauke Meyerhoff unter Tel.: 07071 / 979-216 oder E-Mail: gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Kennziffer 1017-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1016-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.07.2020 oder später, befristet bis 30.06.2023, einen engagierten

Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Doktoranden

(m/w/d; 65%; E13 TV-L)

für ein Projekt eines Forschungsnetzwerks zum Thema „Mensch-Agenten-Interaktion“. Das Netzwerk beschäftigt sich aus sozialwissenschaftlicher Perspektive mit der Frage, wie sich die Interaktion mit intelligenten, sprachbasierten Software-Agenten auf die menschliche Leistung und die menschliche Akzeptanz der Agenten auswirkt. In diesem Projekt soll in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Literatur Archiv sowie in Kooperation von Psychologie, Literaturwissenschaft und Data Science untersucht werden, wie erzählende oder lyrische  Kurztexte, die von KI-basierten Tools zur automatischen Textsynthese erstellt wurden, beim Lesen wahrgenommen werden und welche Rolle sie als Basis eigener kreativer Schreibversuche spielen können.

Die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt.

Für eine Bewerbung wird ein Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem der folgenden Fächer vorausgesetzt: Kognitionswissenschaft, Psychologie oder verwandte Disziplinen. Wünschenswert sind zudem Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Textverstehens- oder Leseforschung, der Durchführung und Analyse empirischer Studien (insbesondere mit Blickbewegungserfassung) sowie des maschinellen Lernens (insbesondere Programmierkenntnisse im Bereich Data Analytics).

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung, Auswertung, und Dokumentation empirischer Studien
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen,
    Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Unser Angebot:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm und ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L),
    einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Projekt-Kennziffer 1016-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1015-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.07.2020 oder später, befristet bis 30.06.2023, einen engagierten

Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Doktoranden

(m/w/d; 65%; E13 TV-L)

für ein Projekt eines Forschungsnetzwerks zum Thema „Mensch-Agenten-Interaktion“. Das Netzwerk beschäftigt sich aus sozialwissenschaftlicher Perspektive mit der Frage, wie sich die Interaktion mit intelligenten, sprachbasierten Software-Agenten auf die menschliche Leistung und die menschliche Akzeptanz der Agenten auswirkt. In diesem Projekt soll der Einfluss von Schreibassistenten bei der schriftlichen Kommunikation auf die interpersonale Eindrucksbildung untersucht werden. Es ist geplant, weitgehend auf bestehende Schreibassistenten zurückzugreifen. Der Schwerpunkt der Forschung soll auf dem Eindrucksbildungsprozess liegen.

Die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt.

Für eine Bewerbung wird ein Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem der folgenden Fächer vorausgesetzt: Psychologie, Kognitionswissenschaft oder verwandte Disziplinen. Kenntnisse in Sozialpsychologie und Erfahrungen in der Durchführung von Studien ist wünschenswert.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung, Auswertung, und Dokumentation empirischer Studien
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen, Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Unser Angebot:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm und ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L), einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Projekt-Kennziffer 1015-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1014-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.07.2020 oder später, befristet bis 30.06.2023, einen engagierten

Wissenschaftliche Mitarbeiter/ Doktoranden

(m/w/d; 65%; E13 TV-L)

für ein Projekt eines Forschungsnetzwerks zum Thema „Mensch-Agenten-Interaktion“. Das Netzwerk beschäftigt sich aus sozialwissenschaftlicher Perspektive mit der Frage, wie sich die Interaktion mit intelligenten, sprachbasierten Software-Agenten auf die menschliche Leistung und die menschliche Akzeptanz der Agenten auswirkt. Im Projekt soll die Effekte computergenerierten adaptiven Feedbacks auf Lernprozesse untersucht werden.

Die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt.

Für eine Bewerbung wird ein Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem der folgenden Fächer vorausgesetzt: Psychologie, Kognitionswissenschaft, Computerlinguistik, empirische Bildungsforschung oder verwandte Disziplinen. Die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt. Die Promotionsprojekte werden am IWM betreut, kooperieren aber eng mit externen Partnerinstitutionen aus dem Bereich Data Science.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung, Auswertung, und Dokumentation empirischer Studien
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen,
    Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Unser Angebot:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm und ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L),
    einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der Projekt-Kennziffer 1014-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1013-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Wir suchen zum 01.07.2020, befristet für 3 Jahre, drei engagierte

Wissenschaftliche Mitarbeiter/
Doktoranden (m/w/d; 65%; E13 E13TTV-L)

für Projekte eines Forschungsnetzwerks zum Thema „Mensch-Agenten-Interaktion“. In sieben Projekten wird aus sozialwissenschaftlicher Perspektive untersucht, wie sich die Interaktion mit intelligenten, sprachbasierten Software-Agenten auf die menschliche Leistung und die menschliche Akzeptanz der Agenten auswirkt.

Die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung ist erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt. Die Promotionsprojekte werden am IWM betreut, kooperieren aber eng mit externen Partnerinstitutionen aus dem Bereich Data Science.

Für eine Bewerbung wird ein Hochschulabschluss (Diplom/Master) in einem der folgenden Fächer vorausgesetzt: Psychologie, Kognitionswissenschaft, Computerlinguistik, empirische Bildungsforschung, Kommunikationswissenschaft oder verwandte Disziplinen. Details zu den jeweiligen Voraussetzungen entnehmen Sie bitte den einzelnen Stellenausschreibungen.

Detaillierte Informationen zu den drei Projektstellen finden Sie hier:
www.iwm-tuebingen.de/public/forschungsnetzwerk

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Durchführung, Auswertung, und Dokumentation empirischer Studien
  • Vorstellung der Forschungsergebnisse auf nationalen und internationalen Tagungen,
    Publikation und Dokumentation der Forschungsergebnisse in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Mitarbeit im Rahmen der allgemeinen Institutsaufgaben

Unser Angebot:

  • Integration in ein innovatives Projekt und weitere Forschungsaktivitäten des Instituts
  • Ein kooperatives Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm und ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L),
    einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen richten Sie bitte bis zum 14.06.2020 unter Angabe der entsprechenden Projekt-Kennziffer in einerPDF-Datei per E-Mail an .

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1012-2020

Das Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) erforscht Wissenserwerb, Wissensaustausch und Kooperation mit digitalen Medien. Das Institut ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und internationalen Standards exzellenter Wissenschaft verpflichtet.

Die Arbeitsgruppe Soziale Prozesse sucht zum 01.07.2020 oder später für die Dauer von 36 Monaten einen engagierten

Wissenschaftlichen Mitarbeiter /
Doktoranden (m/w/d)

für das Thema „Digitalisierung in der Arbeitswelt und Führung“. In diesem Inhaltsbereich ist die Erstellung einer Promotion zu einer selbst entwickelten Fragestellung erwünscht und wird ausdrücklich unterstützt. Der Beschäftigungsumfang der Anstellung beträgt 65%.

Ihr Profil:

  • Starkes Interesse an sozial-motivationalen Prozessen und sozialer Interaktion
  • Erfahrung in der Planung, Durchführung und Auswertung empirischer Untersuchungen
  • Interesse an oder Kenntnisse in der Programmierung von Studien mit Hilfe von Experimentalsoftware (z.B. DirectRT, MediaLab, Inquisit) und Internetumgebungen (z.B. Qualtrics)
  • Überdurchschnittlicher Abschluss in Psychologie (Master oder äquivalent) mit Schwerpunkt Sozial-, Motivations- oder Organisationspsychologie

Unser Angebot:

  • Ein kooperatives, sozialpsychologisch orientiertes Team und individuelle Betreuung
  • Ein strukturiertes Promotionsprogramm, ein anregendes wissenschaftliches Umfeld
    im Team und Institut sowie die Zusammenarbeit in einem Netzwerk internationaler Kooperationspartner
  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Entgeltgruppe 13 TV-L), einschließlich der im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Für nähere Informationen steht Ihnen Herr Prof. Dr. Kai Sassenberg unter E-Mail: gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftige schriftliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen und Adressen von zwei oder mehr Personen, die ggf. eine Referenz für Sie schreiben könnten, richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 1012-2020 in einer PDF-Datei per E-Mail an . Eingehende Bewerbungen werden ab dem 31.03.2020 gesichtet.

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt.

Stellenausschreibung 1003-2020

Diese Stellenausschreibung ist nur englischsprachig.

The Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) focuses on research on knowledge acquisition, knowledge sharing and cooperation with digital media. The IWM is part of the Leibniz Association and is committed to international standards of excellent science.

We are looking for a dedicated

Post-doctoral Researcher (100%)

starting May 1, 2020 (or later), until end of April 2023

within the Junior Research Group Social Media. The research focus of this Junior Research Group is on the use of social media for knowledge-related Internet usage, either in professional settings or in everyday life. Current research of the group deals, for example, with the question of how the use of professional social network sites leads to new ideas and informational benefits. Other topics are the smartphone use of mothers for stress coping or informal learning with YouTube videos.
Your task will be to develop an independent research profile (preferably on the topic of knowledge-related media use in the family), to publish at a high level and to attract competitive third-party funding. In addition, you will be involved in the supervision of (doctoral) students and support the administrative management of the junior research group.

Your profile:

  • Experience in planning, running and analyzing empirical studies
  • Research focus on effects of (knowledge-related) social media use, in particular in the family or in informal settings
  • Publications in international peer-reviewed journals
  • Openness towards Open Science
  • Experience in writing grant proposals
  • Interest/expertise in computational methods (automated content analysis, big data) is an asset
  • Doctorate in psychology (media- , social- or organizational psychology) or communication science
  • Very good command of English; knowledge of German is an asset

Our offer:

  • Work in a cooperative and enthousiastic team
  • A stimulating, international and interdisciplinary oriented research environment
  • Cost allowances for participation in German language courses as well as for childs cared by a professional childcare facility
  • A salary in accordance with the collective agreement for public employees in Germany (TV-L, E13, gross salary at least € 57,000).

Please contact Prof. Dr. Sonja Utz (phone +49 7071 979308 or email: ) if you have further questions.

Please submit your application (in a single PDF file) – including a cover letter, curriculum vitae, certificates and names and addresses of two or more references – by April 3, 2020, to (reference number 1003-2020).

Logo: audit berufundfamilie Stiftung Medien in der Bildung (SbR)
Leibniz-Institut für Wissensmedien
Verwaltung
Schleichstr. 6
72076 Tübingen

Equal opportunities are part of our personnel policy. People with disabilities will be given priority if equal qualified.