mobile icon
Projekt

Untersuchungen zur Integration verbaler und piktorialer Informationen im Arbeitsgedächtnis

Arbeitsgruppe Wissenserwerb mit Multimedia


Laufzeit

09/2011 - 05/2016


Förderung

IWM-Haushaltsmittel


Projektbeschreibung

In diesem Promotionsprojekt wurde untersucht, ob Texte und Bilder miteinander integriert werden. Die theoretische Grundlage bildet der von Mayer (2009) postulierte Integrationsprozess, der beim aktiven multimedialen Lernen eine zentrale Rolle spielt und maßgeblich für den Lernerfolg verantwortlich sein soll. In Anlehnung an ein Paradigma von Gentner und Loftus (1979) wurden den Lernenden allgemeine und spezifische Bilder (vgl. Abbildung) kombiniert mit allgemeinen und spezifischen Sätzen dargeboten. Beispielsweise wurde das Bild eines Turms (allgemein) oder eines Leuchtturms (spezifisch) zusammen mit dem Satz „Auf der kleinen Insel steht nur ein Turm“ (allgemein) oder „Auf der kleinen Insel steht nur ein Leuchtturm“ (spezifisch) dargeboten.

Abbildung 1

Allgemeines Bild (links) zeigt einen Turm und spezifisches Bild (rechts) zeigt einen Leuchtturm.
Findet die postulierte Text-Bild-Integration statt, sollte der Lernende die spezifische Bildinformation mit der allgemeinen Satzinformation integrieren (und vice versa). Deshalb sollte das resultierende integrierte Modell die spezifische Information enthalten. Wird dem Lernenden beispielsweise das Bild des Leuchtturms zusammen mit dem Satz „Auf der kleinen Insel steht nur ein Turm“ dargeboten, sollte im resultierenden Modell der Leuchtturm repräsentiert sein und der Lerner sollte fälschlicherweise den spezifischen Satz („Auf der kleinen Insel steht nur ein Leuchtturm“) wiedererkennen. Die durchgeführten Studien belegen die Existenz des Integrationsprozesses. Wie Eyetracking-Studien zeigen, scheint dieser Integrationsprozess jedoch nicht auf perzeptueller Ebene angesiedelt zu sein. In weiteren Studien wurde untersucht, inwiefern der Integrationsprozess auch mit naturalistischeren Multimediamaterialien repliziert werden kann.

 Publikationen

Schüler, A., Arndt, J., & Scheiter, K. (in press). Does text-picture integration also occur with longer text sebments? Applied Cognitive Psychology.

Arndt, J., Schüler, A., & Scheiter, K. (2019). Investigating the influence of Simultaneous- Versus Sequential- Text-Picture Presentatons on Text-Picture Integration. The Journal of Experimental Education. 87(1), 116-127.

Arndt, J., Schüler, A., & Scheiter, K. (2015). Text- picture integration: How delayed testing moderates recognition of pictorial information in multimedia learning. Applied Cognitive Psychology, 29, 702-712. https://dx.doi.org/10.1002/acp.3154

Schüler, A., Arndt, J., & Scheiter K. (2015). Processing multimedia material: Does integration of text and pictures result in a single or two interconnected mental representations? Learning and Instruction, 35, 62-72. https://dx.doi.org/10.1016/j.learninstruc.2014.09.005