• Presse
  • Kontakt
  • deutsch | english
mobile icon
Projekt

Wissenserwerb mit interaktiven Unterrichtsfilmen

Arbeitsgruppe Realitätsnahe Darstellungen

Laufzeit

April 2007 - Juni 2010

Förderung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Projektbeschreibung

Lernmaterial Im Gegensatz zu klassischen audiovisuellen Unterrichtsmedien (z. B. VHS-Videokassetten) ermöglichen neue digitale Medien vielfältige Erschließungsmöglichkeiten ihrer Inhalte, die eine der Arbeitsweise mit Schulbüchern vergleichbare aktive und selbstgesteuerte Auseinandersetzung mit den Lerninhalten erlauben. Ein Beispiel hierfür bilden digitalisierte Videos, die dem Nutzer ein erweitertes Interaktionsspektrum anbieten, das beispielsweise die Steuerbarkeit der Abfolge und der Abspielgeschwindigkeit des Films sowie den direkten Zugriff auf Filmszenen über einen Index umfasst. Das von der DFG von April 2007 bis Juni 2010 geförderte Projekt LIAM (Lernen mit interaktiven Medien) beschäftigte sich mit den Fragen, ob sich die Nutzung interaktiv steuerbarer Videos vorteilhaft auf den Wissenserwerb im Geschichtsunterricht auswirkt, welche Nutzungsstrategien von Schülern eingesetzt werden und welche Rolle Personenmerkmale (z. B. Lesestrategien) hierbei spielen.

Die Projektstudien haben gezeigt, dass Interaktivität die Eignung von Videos zum Wissenserwerb an die Eignung von Büchern angleichen kann. Jedoch scheinen besonders für die effektive Nutzung interaktiver Funktionen wie Inhaltsverzeichnis und Index die Verfügbarkeit entsprechender Strategien sowie die Passung von Aufgabe und interaktiver Funktion eine zentrale Rolle einzunehmen. Das Projekt war Teil der Tübinger Forschergruppe zur Empirischen Bildungsforschung.

Mehr Informationen zur DFG-Forschergruppe "Orchestrierung computerunterstützter Lehr-Lernprozesse" finden Sie unter: http://www.uni-tuebingen.de/fg738/index_ger.html.

Kooperationspartner

Kontakt

Prof. Dr. Stephan Schwan Prof. Dr. Stephan Schwan
Tel.: +49 7071 979-228

Projektteam

Dr. Martin Merkt