mobile icon
Projekt

Einfluss der Erklär-Modalität: Untersuchung mündlicher vs. schriftlicher Erklärungen

ArbeitsgruppeMultiple Repräsentationen
Laufzeit09/2017 - offen
FörderungQualitätsoffensive Lehrerbildung (Bundesministerium für Bildung und Forschung)
Projektbeschreibung

In diesem Promotionsprojekt wird der Einfluss der Modalität der Methode Lernen durch Erklären untersucht. Das Generieren von Erklärungen unterstützt Lernende beim Wissenserwerb und führt zu einem tieferen Verständnis. Da Erklärungen sowohl schriftlich als auch mündlich generiert werden können, wird in dem Projekt der Einfluss der Erklär-Modalität empirisch untersucht und überprüft, unter welchen Bedingungen Lernen durch Erklären effektiv ist.


Lernende zeigen beim selbstständigen Arbeiten häufig Schwierigkeiten ihren Lernprozess selbst anzuleiten und zu organisieren. Daher benötigen sie zusätzliche instruktionale Methoden, die sie beim Wissenserwerb unterstützen und zum individuellen Lernen beitragen. Lernen durch Erklären kann als eine effektive Methode angesehen werden, um eine Tiefenverarbeitung bei Lernenden anzuregen. Hierbei erarbeiten sich Lernende zunächst selbständig neue Inhalte und werden anschließend angeleitet, diese einer (fiktiven) Person zu erklären. Durch die Umformulierung des Inhalts in eigene Worte oder das Einbeziehen von Beispielen wird das neue Wissen mit vorherigem verknüpft und führt somit zu einer tiefen Verarbeitung des Lernmaterials.
Der Einsatz digitaler Medien ermöglicht den Lernenden ihre Erklärungen in unterschiedlichen Formaten zu generieren, diese zu speichern, zu überarbeiten und weiterzuleiten. Zum einen können sie beispielsweise anhand von Sprach- oder Videonachrichten ihre Erklärung mündlich generieren. Zum anderen können sie in Blogs, Chats und Foren ihre Erklärung schriftlich verfassen. Der Einfluss von mündlichen und schriftlichen Erklärungen wurde bereits in vorherigen Studien untersucht, zeigte jedoch kein einheitliches Erkenntnisbild.
In diesem Projekt wird daher der Modalitätseffekt der Methode Lernen durch Erklären anhand experimenteller Studien untersucht, um die Rahmenbedingungen für die Effizienz von mündlichen und schriftlichen Erklärungen zu überprüfen. Hierbei wird zudem erforscht, ob der Modalitätseffekt durch äußere Einflussfaktoren wie die Aufgabenschwierigkeit, die sozialen Beziehung zwischen Lernenden und Zuhörenden und die Eigenschaften der Lernenden moderiert wird.
Ziel des Forschungsprojekts ist somit zu überprüfen, unter welchen Bedingungen mündliche oder schriftliche Erklärungen den Lernprozess effizient unterstützen, um der Praxis evidenzbasierte Methoden zur Verfügung zu stellen.