• Presse
  • Kontakt
  • deutsch | english
mobile icon
Projekt

Zielgruppen- und kontextspezifische Analyse von Informationsbedürfnissen

Arbeitsgruppe Wissenserwerb mit Cybermedia

Laufzeit

Mai 2011 bis April 2014

Förderung

Leibniz-Gemeinschaft im Rahmen des Wettbewerbsfonds 2011

Projektbeschreibung

Voraussetzung für die Akzeptanz und Effektivität von Besucherinformationssystemen ist, dass sie auf die Wissensbedürfnisse der verschiedenen Nutzergruppen zugeschnitten sind. Dieses Teilprojekt des Projektes "EyeVisit" konzentriert sich daher auf die Erhebung und Analyse des ausstellungsbezogenen Informationsbedarfs relevanter Zielgruppen (z.B. Schulklassen, interessierte Laien, Fachexperten) zu verschiedenen Zeitpunkten (vor / während / nach dem Ausstellungsbesuch). Diese Analysen von Zielgruppen und Kontexten der Informationspräsentation bilden die Grundlage für die Festlegung der Inhalte, die auf dem MTT-System und auf dem mobilen Gerät (iPhone, iPad) verfügbar gemacht werden.

Methodisch nutzt das Teilprojekt eine Kombination von systematischen Beobachtungen, Interviews und Fragebögen zur Erhebung von Informationsbedürfnissen. Im Sommer 2011 wurde eine Besucherbefragung im Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig durchgeführt. In einer Fragebogenstudie, an der 300 Besucherinnen und Besucher teilnahmen, wurden spezifische Informationsbedürfnisse erhoben, z.B. zu Art, Zeitpunkt und Umfang von Zusatzinformationen zu den jeweiligen Exponaten.

im Rahmen einer am Leibniz-Institut für Wissensmedien geplanten Experimentalausstellung soll der Einfluss unterschiedlicher Informationsformate (Text, Audioguide, mobiles Gerät) auf das Verhalten in der Ausstellung, auf kognitive Aspekte (Wissenserwerb, Gedächtnisleistung) sowie auf ästhetisches Urteil und Wertschätzung untersucht werden.