mobile icon
Projekt

Multimedia im Klassenzimmer

ArbeitsgruppeMultiple Repräsentationen
Laufzeit04/2007-04/2017
FörderungDeutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), IWM-Haushaltsmittel
Projektbeschreibung

Multimediales Lernmaterial wird in der Schule häufig zur Darstellung komplexer Zusammenhänge eingesetzt. Schülerinnen und Schüler nutzen diese Materialien jedoch nicht immer in lernzielförderlicher Weise und verzichten beispielsweise auf die Anwendung geeigneter Lernstrategien oder strengen sich zu wenig an. Das Projekt beschäftigte sich mit der Frage, welche motivationalen und kognitiven Lernstrategien für das Lernen mit Multimedia besonders hilfreich sind und wie deren Anwendung unterstützt werden kann.


Multimedia (Text-Bild-Kombinationen) ist ein gängiges Medium zur Darstellung komplexer Zusammenhänge im Unterricht. Schülerinnen und Schüler nutzen jedoch das Potenzial einer solchen Darstellung oftmals nur unzureichend. Das im Rahmen der Forschungsgruppe „Analyse effektiver Lehr-Lern-Prozesse“ geförderte DFG-Projekt untersuchte in seiner ersten Phase, wie das Lernen mit Multimedia in ökologisch validen Lernsituationen durch eine Optimierung des Designs des Lernmaterials verbessert werden kann. Es konnte gezeigt werden, dass multimediales Lernmaterial auch im Schulkontext dem Lernerfolg zuträglich ist, individuelle Merkmale der Lernenden (z.B. Lesefertigkeiten, Motivation) jedoch größeren Einfluss auf das Lernergebnis nehmen als die Designmaßnahmen selbst. Für die zweite und dritte Projektphase wurde die Frage in den Fokus genommen, welche Rolle die Verfügbarkeit effektiver Lernstrategien, sowie die Bereitschaft zur intensiven und konzentrierten Auseinandersetzung mit dem Lernmaterial spielt. Wenn-Dann-Pläne (Vorsätze) zeigten sich in der zweiten Projektphase als hilfreiche Maßnahme, die Nutzung kognitiver Lernstrategien zu unterstützen und den Lernerfolg zu verbessern. In der dritten Projektphase wurden Vorsätze als Maßnahme zur Erhöhung der Anstrengungsbereitschaft untersucht. Zudem wurde in einem Dissertationsprojekt die Effektivität von Vorsätzen zu kognitiven Strategien mit der Effektivität von Vorsätzen zur motivationalen Unterstützung verglichen. Die Ergebnisse deckten sich nicht mit dem bisherigen Stand der Forschung sowie den eigenen Vorarbeiten zur Wirksakeit von Vorsätzen als effektive Möglichkeit, zielrelevantes Verhalten zu unterstützen.

Publikationen

Stalbovs, K., Scheiter, K., & Gerjets, P. (2015). Implementation intentions during multimedia learning: Using if-then plans to facilitate cognitive processing. Learning and Instruction, 35, 1-15. https://dx.doi.org/10.1016/j.learninstruc.2014.09.002

Scheiter, K., Schüler, A., Gerjets, P., Huk, T., & Hesse, F. W. (2014). Extending multimedia research: How do prerequisite knowledge and reading comprehension affect learning from text and pictures. Computers in Human Behavior, 31, 73-84.