• Presse
  • Kontakt
  • deutsch | english
Chancengleichheit

Das IWM fördert die Chancengleichheit von Frauen und Männern. Als Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft hat sich das IWM u.a. dazu verpflichtet, die Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der Deutschen Forschungsgemeinschaft umzusetzen sowie die Gleichstellungspolitik des Instituts zertifizieren zu lassen.


Personen

Das Thema Gleichstellung ist am IWM als Leitungsaufgabe verankert. Um eine enge kommunikative Verzahnung zwischen den leitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und der Gleichstellungsbeauftragten des Instituts zu gewährleisten, wurde das Amt der "Leitungsbeauftragten für Gleichstellung und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie" eingeführt, das aktuell IWM-Direktorin Prof. Dr. Ulrike Cress wahrnimmt.


Die Gleichstellungsbeauftragte des IWM wird aus dem Kreis der weiblichen Beschäftigten gewählt und jeweils für vier Jahre bestellt. Die derzeitige Gleichstellungsbeauftragte ist Dr. Anne Thillosen, ihre Stellvertreterin Dr. Anne Schüler.


Die Tätigkeiten der Gleichstellungsbeauftragten betreffen alle gleichstellungsrelevanten Fragen des Instituts. Im Wesentlichen umfassen diese die Unterstützung der institutsinternen Kommunikation in Gleichstellungsfragen, die Umsetzung der Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards der Deutschen Forschungsgemeinschaft, die Beteiligung an Einstellungsverfahren sowie die Beteiligung am Auditierungsprozess berufundfamilie.


Audit beruf und familie

Im März 2012 wurde das IWM mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet. In den Zielvereinbarungen des Audits hat das IWM mehr als 30 Maßnahmen in unterschiedlichen Handlungsfeldern definiert und umgesetzt, die die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts erleichtern sollen. Im Mai 2015 wurde das Institut erfolgreich rezertifiziert und hat sich in der aktuellen Auditierungsphase zur Umsetzung von knapp 50 neuen Maßnahmen verpflichtet.


Einige bereits umgesetzte Maßnahmen:


  • Kinderbetreuungskostenzuschuss
  • mobiles Eltern-Kind-Arbeitszimmer
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • interne Austauschplattform zu den Themen Beruf und Familie und Gleichstellung

Förderungen für Frauen

Als Leibniz-Institut in Baden-Württemberg unterstützt das IWM verschiedene Möglichkeiten zur Förderung der Wissenschaftskarriere von Frauen:


  • Leibniz-Mentoring
  • Förderlinien des Leibniz-Wettbewerbs, wie z.B. Leibniz-Professorinnenprogramm
  • Margarete von Wrangell-Habilitationsprogramm